Rock am Ring – 2016, 2017 & many more

Die Rock am Ring – Files – Part II (Die Jahre nach dem 30. Geburtstag): 2017, 2016 …..

ROCK AM RING 2017

0. #rock_am_ring_2017 breaking news: DER SPIELPLAN 2017

Letzte Bands für Rock am Ring

UND… der Spielplan ist online
Nur noch knapp 1.600 Wochenendtickets

Last Exit Nürburgring! Letzte Bands für Rock am Ring UND… der Spielplan ist online! Don't hate the player, hate the game…

Die letzten Bestätigungen von zart bis hart:
Sondaschule, Alex Vargas, 2Cellos, Mallory Knox, Drunken Masters, Haiyti, RIN, Don Broco, The Raven Age, RavenEye und Lemo.
Nothing More mussten ihre Teilnahme bei den Festivals leider absagen.

Es sind nur noch knapp 1.600 Wochenendtickets für Rock am Ring verfügbar.

I. Allgemeines

“Rock am Ring” is coming home

oder

Das älteste Rock-Festival Deutschlands kehrt 2017 wieder zurück an den Nürburgring

Text & Fotos: Prof. Dr. Christof Graf

2017 findet das älteste Rock-Festival Deutschlands nach zwei Jahren der Abstinenz in Mendig, wieder am Originalschauplatz am Nürburgring vom 2- bis 4. Juni (Pfingsten) statt. Schuld daran ist u.a. das Damoklesschwert der Natur. Drohende Unwetter bescherten dem „Rock am Ring 2016“ ein  vorzeitiges Ende. 2016 war überhaupt das Open Air-Jahr der Unterbrechungen und frühzeitigen Beendigungen. Während in den USA beim „Coachella“ und bei den „Desert Trip“-Festivals die Fans eher unter dem Staub der kalifornischen Wüste litten, litten die Besucher der „South Sides“, „Hurricanes“, „Rockavarias“ und nicht zuletzt „Rock am Ring“ 2016 unter Regen, Sturm und Unwettern. Lange Zeit war es ruhig um die Vorankündigungen für da kommende Open Air-Festivals. Erst im Spätherbst kamen erste Ansagen für das da kommende Line Up von Rock am Ring und am 20. Oktober 2016 startete der Vorverkauf für Rock am Ring 2017 mit der Nennung der ersten Headliner „System Of A Dawn“ und den „Toten Hosen“. Damit werden die Hosen übrigens jetzt ganz offiziell zu jener Band gekürt, die bisher neben Metallica öfters als jede andere Band (8 x) am Ring aufgetreten ist. Und sie werden die Band sein, die ausgerechnet im 30. Jubiläumsjahr auch als jene Band in die Rock am Ring – Geschichte eingehen, die beide Festivalorte, nämlich die Rennstrecke des Nürburgrings und das Flughafengelände von Mendig bespielten.

Doch mit Mendig hatten die Veranstalter Marek Lieberberg und nun Live Nation kein Glück. 2015, also im 30. Jubiläumsjahr schlugen bei einem schweren Gewitter am ersten Festivaltag mehrere Blitze in die Bühne, aufs Gelände und ins Publikum ein. Im Folgejahr traf es die Veranstalter noch schlimmer: Ein noch schlimmeres Gewitter zwang die Veranstalter zum ersten Mal in seiner Geschichte zum Abbruch und schließlich am zweiten Tag des Drei-Tages-Events zur vorzeitigen Beendigung. Das Gelände versank im Morast, Zelte gingen in flutartigen Regenschauer unter und es gab zahlreiche Verletzte. Der Headliner „Black Sabbath“ u.v.a. traten nicht mehr auf.

Der Veranstalter bot großzügig Rückerstattungen an. Einige Zeit war die Zukunft des Rock am Rings unklar. Doch am 19. Oktober überraschte der „Godfather Of Rock At The Ring“ Marek Lieberberg mit „Rammstein“ als dritten Headliner und am 5. November mit der Sensation schlechthin: „Rock am Ring 2017“ is coming home und findet wieder am Originalschauplatz am Nürburgring statt.

Der Flugplatz Mendig war für ein derartiges Massenspektakel nicht mehr haltbar, bestätigten auch Gewitterexperten, die die freie Fläche als eine Art Blitzeinfänger bei Unwetter ansehen.

Der 2014 beginnende Disput zwischen Lieberberg und dem nach den Insolvenz der Nürburgring GmbH hervorgegangenen damals neuen Betreiber des Nürburgrings, Capricorn insbesondere wegen höheren Beteiligungsforderungen  zwang Lieberberg sich vom Ring zu verabschieden. Capricorn plante damals mit dem Konkurrenten Lieberbergs, mit der DEAG ein neues Festival mit dem Namen „Grüne Hölle“. Dieses fand jedoch nie statt und endete in einem wenig erfolgreichen Ausweichfestival in der Schalke-Arena und zudem noch mit einem geänderten Namen: „Rock im Revier“, welches schließlich zwei Mal stattfand und 2017 nicht mehr stattfinden wird. Auch das dazugehörige Parallelfestival von „Rock im Revier“ in Form von „Rockavaria“ in München wird 2017 nicht mehr stattfinden.

Rock am Ring befindet sich derweil wieder in seiner Zielgeraden, sprich „Ausverkaufmeldung“.  Einer gelernten und funktionierenden Marke kann ein Einbruch nichts anhaben. Und „Rock am Ring ist längst eine Marke mit Alleinstellungsmerkmal. Sie ist bekannt, gelernt und erfolgreich. Und Markenprodukte kauft man wegen dem Produktkern und seinen positiven Eigenschaften. Dazu gehören klassische produktpolitische Entscheidungsfelder wie Service, Image und Sortiment – also etwa der Künstler-Mix, Sicherheit und eine gute Infrastruktur. Das ist die Erfolgsformel von Rock am Ring.“
Und warum hatte das geplante Nachfolge-Festival am Nürburgring, die „Grüne Hölle“, so wenig Resonanz beim Publikum erfahren? Dieser eher kontraproduktiv gewählte Festivalname hatte noch keinen Markencharakter und hatte wohl bei einem derart negativ anmutenden Produktnamen, Probleme mit der Akzeptanz beim Publikum. Vielleicht konnte das Publikum auch nur nicht nachvollziehen, warum man hier dem Erfinder und Urheber von Rock am Ring, Marek Lieberberg, die Nutzungsrechte für etwas entziehen möchte, was er erst zu dem gemacht hat, was es heute ist. Kult! Ringrocker sind loyal und lieben Kult.
Damals hatte es Namensstreitigkeiten gegeben. Hätte das Nachfolge-Festival funktioniert, wenn es den Namen „Rock am Ring“ hätte behalten dürfen? – Diese Konklusion funktioniert nicht, da zum Produktkern auch seine Eigenschaften gehören. Das Nachfolge-Festival beging in Sachen Event-Management neben der falschen Namensgebung einige klassische Fehler. Metallica, Headliner von Rock am Ring 2014, sollte auch bei der „Grünen Hölle“ 2015 Headliner sein. Das wirkte ob der Tatsache, dass Metallica schon sieben Mal am Ring auftraten, etwas befremdlich. Dann wurde vom ersten Juni-Wochenende auf das letzte Mai-Wochenende verschoben. Ebenso befremdlich war dann auch die kaum nachvollziehbare Namensänderung von „Grüne Hölle Rock“ zu „Rock im Revier" und die damit einhergehende Verlegung des Festivals.
Der Kult um Rock am Ring wird oft mit dem von „Woodstock“ verglichen. Aber das ist falsch. Woodstock war einzigartig, einmalig und daher mit nichts vergleichbar. Woodstock war und ist ein gesellschaftliches Statement, das für den damaligen Zeitgeist stand. Doch die europäische Open-Air-Geschichte lässt sich einfach nicht mit der amerikanischen vergleichen. Heute sind Open-Air-Festivals in erster Linie Ausdruck von Ereignischarakter, Jugend und all ihrer Lebensstile, damit auch Spiegel der Gesellschaft und deren zeitgenössischer Kunst und natürlich auch Kommerz.
Und was ist noch anders? Der Zeitgeistes! Die Veränderung jugendlicher Lebensstile, die Veränderung der Gesellschaft und derer Rahmenbedingungen. Es ist nicht mehr die Inszenierung der Rockgeschichte und ihrer übriggebliebenen Protagonisten. Es ist einfach nur das musikalische Jetzt, Hier und das Sofort, das flasht. Das Publikum lässt sich von den Künstlern in seiner Kreativität nicht nur unterhalten, sondern unterhält selbst und wird dabei zur Add-On-Performance. Publikum inszeniert sich dank Selfies und mp4-moviews selbst und projiziert sich in Echtzeit von der analogen in die digitale Welt.
Es ist so, wie der Marketing-Experte Karl Heinz Troxler einmal das „Shakespeare’sche Marketing“ beschrieb: Der Erfolg einer guten Inszenierung ist die Summe aus einer guten Story, guten Schauspielern, gutem Publikum und einer guten Bühne. Wo auch immer „Rock am Ring“ stattfindet, dort steht auch immer eine Bühne, auf der gute Schauspieler einem guten Publikum eine „gute Geschichte" von Rock am Ring erzählt.
 

Für Rock am Ring 2017 (2. – 4. Juni) gab es Anfang 2017 nur noch knapp 10.000 Tickets. Tickets sind unter www.eventim.de verfügbar. Hardtickets sind exklusiv unter www.rock-am-ring.com und www.rock-im-park.com erhältlich. Parallel zu Rock am Ring findet auch ROCK IM PARK in Nürnberg statt.

II. Die Bands

III. Tickets

gibts unter: www.rock-am-ring.de

 

IV. Der Rock am Ring – Files – Blog von Christof Graf

Rock am Ring 2017 – Bands von A bis Z

V. Review 2016 & Preview 2017

(BREAK OUT MAGAZIN)

(MANNHEIMER MORGEN)

 

 

ROCK AM RING 2016

Review 2015 & Preview 2016

Rock am Ring ist ausverkauft

Für Rock im Park gibt’s noch Tickets –

Der Spielplan für Rock am Ring ist jetzt online!

I. Preview

II. Break Out – Blog

III. Review

cohenpedia-headsite-rock-am-ring-files-by-chrsitof-graf

 

I. Preview 2016

Rock-Am_ring--2016-by-christof-graf-IMG_2344-k    IMG_0562-rock-amring-by-christofgraf

II. BREAK OUT BLOG – Preview

breakout-2016-a breakout-2016-b  IMG-rock-am-ring-by-christof-graf-20150605_181928-k

Flugplatz Mendig/Vulkaneifel Nürnberg/Zeppelinfeld

3. – 5. Juni 2016

Ring & Park Programm jetzt komplett

 

Rock am Ring ausverkauft – Noch Tickets für Rock im Park

Neue Bands und Club Tent DJ Line-up bestätigt

Der Spielplan jetzt online: www.rock-am-ring.com/spielplan

New zur Anreise gibt’s unter: http://www.rock-am-ring.com/news

 

Den Startschuss für Rock am Ring 2016 geben We Came As Romans auf der Seat Volcano Stage!

Auch das DJ-Programm im Beck’s Club Tent – presented by Mukke Berlin steht fest! Black Sabbath spielen am Sonntagabend.

Knapp zwei Monate vor dem Start von Rock am Ring und Rock

im Park steht nahezu das gesamte Programm. Neu bestätigt sind unter anderem The

BossHoss, Puscifer, das Projekt von Rock-Ikone Maynard James Keenan, 257ers,

Caliban, Labrinth, Henning Wehland, Walking On Cars, We Are Scientists und Lonely

The Brave.

Auch das DJ Line-up für die 4. Bühne, das Club Tent, ist final – presented by Mukke Berlin:

Bebetta, Britta Arnold, Dirty Doering, Kid Simius, Lexer, Madmotormiquel, Markus

Kavka, Niconé, Sascha Braemer und Schlepp Geist.

Bereits zuvor hatten Top-Acts wie die Red Hot Chili Peppers, Black Sabbath, Volbeat,

Tenacious D, Billy Talent, Fettes Brot, Major Lazer, Korn, Deftones, Biffy Clyro, Bring

Me The Horizon, The 1975, Disturbed, Alligatoah, Breaking Benjamin, Wirtz, Foals oder

Panic At The Disco ihre Teilnahme bei den Zwillingsfestivals angekündigt.

Nach dem Ausverkauf von Rock am Ring stehen nun noch knapp 10.000 Tickets für Rock im

Park zur Verfügung. Insgesamt sind für das erste Juni-Wochenende bereits über 150.000

Festivalfans am Start.

RockamRing2016-ProfDr-GRAF-Christof-Akkreditierung-HiFi-MusikMagazin-Hörerlebnis1

RockamRing2016-ProfDr-GRAF-Christof-Akkreditierung-HiFi-MusikMagazin-Hörerlebnis2

Marek Lieberberg presents

Rock am Ring Rock im Park

Flugplatz Mendig/Vulkaneifel Nürnberg/Zeppelinfeld

AUSVERKAUFT

3. – 5. Juni 2016

257ers

Alligatoah

Amon Amarth

Architects

August Burns Red

Avatar

Beach Slang

Bebetta

Biffy Clyro

Billy Talent

Birdy Nam Nam

Black Sabbath

Black Temple

Breaking Benjamin

Bring Me The Horizon

Britta Arnold

Bullet For My Valentine

Caliban

Cane Hill

Chefboss

DCVDNS

Deftones

Dirty Doering

Disturbed

Fettes Brot

Foals

Frittenbude

From Ashes To New

Graveyard

Halestorm

Heaven Shall Burn

Heisskalt

Henning Wehland

Issues

Johnossi

Joleen

Kafvka

Kid Simius

Killswitch Engage

Korn

Labrinth

Larkin Poe

Lexer

Lexy & K-Paul

Lonely The Brave

Madmotormiquel

Major Lazer

Markus Kavka

Milliarden

Niconé

Of Mice & Men

Olson

ONE OK ROCK

Panic! At The Disco

Puscifer

RAF Camora

Red Hot Chili Peppers

Rival Sons

Rudimental

Sascha Braemer

Schlepp Geist

Schnipo Schranke

SDP

Shinedown

Sixx:A.M.

Skillet

Tenacious D

TesseracT

The 1975

The Amity Affliction

The BossHoss

The Struts

Trivium

Uncle Acid & The Deadbeats

Volbeat

Wage War

Walk The Moon

Walking On Cars

We Are Scientists

We Came As Romans

While She Sleeps

Wirtz

u.m.

www.eventim.de

Bundesweite Ticket Hotline: 01806 – 57 00 00

(0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz)

Hardtickets:

www.rock-im-park.com

facebook.com/rockamring • twitter.com/rockamring

facebook.com/rockimpark • twitter.com/rockimpark

#rar2016

#rip2016

 

III. Review 2015

Rock-am-Ring-2015-SZ-on-Christof-Graf

(SAARBRÜCKER ZEITUNG 12. Juni 2015)

RockamRing2016-ProfDr-GRAF-Christof-Akkreditierung-BreakOut-Pre-und-Review2016

(BREAK OUT Nr. 5/ 2015)